Wichtige Informationen für deinen Einkauf

Auch in Zeiten wie diesen tun wir bei möbelando alles dafür, ein verlässlicher Einrichtungspartner an deiner Seite zu bleiben. Du kannst bei uns weiterhin aus einem vielseitigen Sortiment Möbel- und Einrichtungsgegenstände aller Art bequem von Zuhause aus bestellen. Obwohl unsere Warenversorgung zum Großteil gesichert ist, können in Ausnahmefällen bestimmte Produkte vorübergehend ausverkauft bzw. nicht bestellbar sein.

Wir bitten um Beachtung der nachfolgenden Punkte.


Telefonzeiten und E-Mailbearbeitung:

Aktuell erhalten wir sehr viele E-Mails. Wir arbeiten mit Hochdruck dran, deine Anfrage schnellstmöglich zu beantworten. Bitte habe Verständnis, sofern du ein wenig länger als sonst üblich auf eine Antwort warten musst. Unterstütze uns, in dem du nicht mehrere Anfragen zum selben Thema bei uns einreichst.  

Aufgrund der aktuellen Situation wurden die Telefonzeiten vorübergehend reduziert – du erreichst uns Montag – Freitag in der Zeit von 10:00 Uhr – 12:00 Uhr.

Paketversand

Die Auslieferung der Paketware erfolgt aktuell noch wie gewohnt bis zur ersten verschlossenen Tür (Wohnungs- bzw. Eingangstür). Zum Schutz aller Beteiligten wird beim Empfang des Pakets auf die Unterschrift verzichtet. Aufgrund von sehr stark gestiegenen Sendungsvolumen infolge des Black Fridays sowie der Cyberwochen im Zusammenspiel mit den aktuellen Einschränkungen aufgrund von COVID-19 kommt es bei unseren Auslieferungspartnern derzeit bundesweit zu Verzögerungen von einigen Tagen in der Bearbeitung, Abholung, und Zustellung der Pakete.

Speditionsversand

Auch bei Lieferungen über unsere Speditionspartner kann es zu Verzögerungen kommen – hier ist die Lage aber im Allgemeinen noch gut unter Kontrolle, sodass die Zustellung i.d.R. pünktlich und zum vereinbarten Termin erfolgt. Selbstverständlich werden alle notwendigen Schutzmaßnahmen (Mindestabstand, Mund-Nasen-Schutz) getroffen, damit du sorgenfrei dein neues Möbelstück in Empfang nehmen kannst.

Nützliche Informationen von unseren Versandpartnern:

Vielen Dank für deine Geduld und dein Verständnis!

Passt gut auf euch auf!


Herzliche Grüße

Dein möbelando-Team


PRESSEMITTEILUNGEN

Statement

BIEK-Vorsitzender Marten Bosselmann zum harten Lockdown zur Weihnachtszeit: „Paketdienste sind wichtiger denn je.“

Berlin, 15.12.2020 – Zu dem von der Bundesregierung und den Bundesländern vereinbarten harten Lockdown und der Schließung des Einzelhandels bis zum 10. Januar 2021 äußert sich Marten Bosselmann, Vorsitzender des Bundesverbandes Paket und Expresslogistik (BIEK), wie folgt:

„Wir gehen davon aus, dass durch den Lockdown die ohnehin schon sehr großen Paketmengen in den Tagen vor Heiligabend weiter wachsen werden. Eine genaue Prognose, welchen Einfluss die Schließung weiter Teile des Einzelhandels auf das Online-Shopping und die damit verbundenen Sendungsmengen haben wird, ist allerdings nicht möglich. Unsere Mitgliedsunternehmen sind aber weiterhin zuversichtlich, die Sendungen auch in der Weihnachtszeit verlässlich und in gewohnter Qualität zustellen zu können, sofern sich das Infektionsgeschehen nicht massiv verstärkt und das Wetter mitspielt.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, dass möglichst die Paketshops aller Paketdienste weiterhin geöffnet bleiben können. Sie ermöglichen – neben der Lieferung und Abholung an der Haustür – die schnelle und unkomplizierte Paketversorgung der Bevölkerung. Paketshops sind damit klar Geschäfte, die für die Grundversorgung notwendig sind. Gerade in Zeiten der Krise sind die Paketdienste wichtiger denn je.

Die Paketbranche hat in den letzten Monaten bewiesen, dass sie konstant hohe Sendungsmengen ebenso wie relativ unvermittelte Mengenpeaks – wie im ersten Lockdown – gut meistert: Unsere Mitgliedsunternehmen haben die Lieferketten während der gesamten Dauer der Corona-Pandemie stabil gehalten und die Bevölkerung mit Waren und Gütern des täglichen Bedarfs versorgt. Auch auf das gegenwärtige Weihnachtsgeschäft sind unsere Mitgliedsunternehmen vorbereitet – so hat die Branche rund 30.000 zusätzliche Arbeitskräfte eingestellt und zusätzliche Fahrzeuge eingesetzt, um die mit dem Weihnachtsgeschäft verbundenen Mehrmengen zu bewältigen.

Dennoch sind personelle Ressourcen, Sortier- und Ladekapazitäten natürlich an einem gewissen Punkt limitiert. Zudem steht die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für unsere Mitgliedsunternehmen an erster Stelle. Schon aus diesem Grund sind personelle Aufstockungen an den Standorten bei gleichzeitiger Einhaltung der Hygieneschutzstandards nur in begrenztem Maße möglich. Unsere Mitgliedsunternehmen befinden sich in einem permanenten Austausch mit dem Handel, um abzustimmen, welche Bestellmengen realisierbar sind.“

Der Bundesverband Paket und Expresslogistik:

Der 1982 gegründete Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) ist die politische Interessenvertretung führender Anbieter von Kurier-, Express- und Paketdienstleistungen in Deutschland. Über die bundesweit tätigen Paketdienste DPD, GLS, GO!, Hermes und UPS vertritt der BIEK ca. 3.500 weitere kleine und mittelständische Logistikunternehmen. Die Mitgliedsunternehmen bieten ihren Kunden eine flächendeckende Zustellung von der Hallig bis zur Alm. Die Branche realisiert derzeit jährliche Umsätze in Höhe von 21,3 Milliarden Euro, beschäftigt ca. 250.000 Mitarbeiter und befördert mehr als 3,65 Milliarden Sendungen pro Jahr.

Quelle:
https://biek.de/presse/meldung/lockdown-zur-weihnachtszeit.html

Vielfältigkeit

über 10.000 Produkte im Sortiment

Abholung am Lager

Nach Rücksprache und Verfügbarkeit

Werde Stammkunde

Und verpasse nie mehr eine Sonderaktion

Sicherheit

Käuferschutz und Kundenservice

Nach oben